Apple iPhone 4S im Test: Es ist die Software, die überrascht

Wenn Sie das mit Spannung erwartete iPhone 4S von Apple zum ersten Mal sehen, werden Sie vielleicht ein wenig überrascht sein. Diese Überraschung wird von der Tatsache herrühren, dass es fast identisch mit dem schlanken iPhone 4 aus Metall und Glas des letzten Jahres aussieht.

Aber die Hardware ist nur die halbe Wahrheit. Die Einführung des iPhone 4S markiert das Debüt von Apples neuestem mobilen Betriebssystem iOS 5. Das neue Betriebssystem ist nicht nur mit einigen wichtigen Verbesserungen ausgestattet – von der Anzeige von Benachrichtigungen über verpasste Anrufe und andere Nachrichten bis hin zur Verbindung Ihres Geräts mit Ihrem Computer — Es führt auch einen innovativen, sprachaktivierten „intelligenten Assistenten“ namens Siri ein. Dies ist wohl eines der aussagekräftigsten Updates für das iPhone, das wir je gesehen haben.

Zuerst die Grundlagen: Das Telefon wird in den USA über Verizon, AT&T und jetzt Sprint in drei Kapazitäten (16GB, 32GB und 64GB) verkauft.

Das neue Telefon wirbt mit einem schnelleren Prozessor als sein Vorgänger (ein von Apple entwickelter spezieller Chip namens A5) und ein neues Mobilfunkgerät, das sowohl in CDMA- als auch in GSM-Netzen funktionieren kann, sodass die Modelle Verizon und Sprint im Ausland funktionieren können.

Das Gerät verfügt über eine 8-Megapixel-Kamera mit verbesserter Optik und dadurch hat das 4S einige der saubersten Fotos gemacht, die ich je auf einem mobilen Gerät gesehen habe. Apple hat einen ähnlich hervorragenden Job mit Video gemacht. Das iPhone 4S erfasst 1080-Pixel-Inhalte und dies mit der gleichen Schärfe und Politur, die es seinen Standfotos verleiht, was bedeutet, dass das Telefon problemlos eine dedizierte Point-and-Shoot-Kamera ersetzen könnte.

Das iPhone 4S hat auch ein verbessertes Antennendesign. Das Unternehmen behauptet, das Telefon könne „intelligent“ zwischen seinen beiden Antennen wechseln. In meinen Tests schien ich konstanter mehr Balken zu bekommen, obwohl es schwer zu sagen ist, ob dies einen großen Unterschied in Bezug auf die Anrufqualität machte.



Apple rühmte sich auch mit schnelleren Download-Geschwindigkeiten über bestimmte 3G-Netzwerke, obwohl ich im Vergleich zum älteren iPhone kaum Verbesserungen sah und die Geschwindigkeiten im Vergleich zum 4G-LTE-Dienst von Verizon verblassten.

Aber hier gibt es keine LTE-Option, keinen größeren Bildschirm, kein neues Gehäusedesign, keine Stereolautsprecher, kein 3-D und Apple hat keinen Ständer hinzugefügt.

Nun zur Software. Für den Anfang sind diese aufdringlichen Popup-Benachrichtigungen verschwunden. Wenn Sie jetzt eine Benachrichtigung erhalten, sehen Sie oben auf Ihrem Bildschirm einen kleinen Hinweis. Apple nimmt eine Seite direkt aus dem Playbook von Android und verwendet ein Fenster, um alle Ihre Benachrichtigungen an einem Ort zu sammeln.

Das Unternehmen hat auch eine neue Messaging-Komponente in iOS namens iMessage integriert. Betrachten Sie es als einen BlackBerry Messenger-Killer. Der Service ist kostenlos und funktioniert über 3G- oder WiFi-Verbindungen und ist wirklich schnell.

Mit iOS 5 können Sie Ihr Gerät drahtlos über WLAN synchronisieren, was bedeutet, dass Sie kein Kabel anschließen müssen, um Dateien zu übertragen oder Ihr Telefon zu sichern.

Die vielleicht größte bahnbrechende Funktion des neuen Betriebssystems heißt Siri.

Siri ist eine der neuartigeren Anwendungen, die Apple entwickelt hat. Mit einer Kombination aus Spracherkennung, Logik und Text-to-Speech kann die Software gelegentliche Anfragen interpretieren und Gesprächen folgen. Mit Siri können Sie nach Wegbeschreibungen fragen, Textnachrichten senden, Erinnerungen oder Termine planen, Vorschläge für Restaurants erhalten und vieles mehr. Siri kann sogar nicht so einfache Fragen beantworten wie: „Wer hat ‚Jane Eyre‘ geschrieben?“

Siri versteht, was du sagst und in welchem ​​Kontext du es sagst. Die Software erfährt auch Dinge über Sie und die Menschen, mit denen Sie kommunizieren.

Das Verrückte an Siri ist, dass es – zumindest die meiste Zeit – besser funktioniert, als man erwarten würde. Es versteht und reagiert auf eine so natürliche Weise, dass es manchmal beunruhigend sein kann. Die Software hat sogar einen guten Sinn für Humor.

Das soll nicht heißen, dass Siri ohne Probleme ist. Manchmal werden Sie falsch verstanden oder es kann zu lange dauern, bis Sie Antworten auf Ihre Fragen erhalten, da eine Verbindung zu den Servern von Apple für Daten hergestellt werden muss.

Obwohl Siri vielleicht noch nicht fertig ist, wirkt es wie etwas direkt aus einer Science-Fiction-Geschichte.

Das iPhone 4S startet zusammen mit einem weiteren neuen Apple-Dienst namens iCloud, der kostenlos ist. iCloud kann Ihre Daten, Musik- und App-Käufe und Dokumente sichern und sie auf mehreren Geräten synchronisieren. In meinen Tests funktionierte es fast einwandfrei und war schmerzlos einzurichten.

Betrachtet man all diese Teile zusammen, ist das iPhone 4S ein erstaunlich gutes Telefon. Das Fehlen eines größeren Displays, eines neuen Designs und eines LTE-Dienstes mag einige Käufer abschrecken, aber das ändert nichts daran, dass mit 4S zu rechnen ist. Tatsächlich hat Apple gesagt, dass die Vorbestellungen des iPhone 4S innerhalb der ersten 24 Stunden, in denen das Gerät verkauft wurde, 1 Million überschritten haben.

Das iPhone 4S erinnert mich noch einmal daran, was die Produkte von Apple so besonders macht. Es sind nicht wirklich Spezifikationen oder Apps, sondern ein anderer, immaterieller Funke.

Ist das das beste Telefon aller Zeiten? Das ist umstritten. Aber ich kann dir eines sagen: Es ist ziemlich cool.

Joshua Topolsky ist der Gründungs-Chefredakteur von der Rand , eine Technologie-News-Website, die in diesem Herbst erstmals veröffentlicht wurde, und ehemaliger Chefredakteur von Engadget.